Tauerntreffen 07: Der Rest

Während Donnerstag und Freitag recht beschwerlich und lang waren, war der Samstag sehr erholsam und Absolut frei von Pannen.

Ich hab das Motorrad stehen lassen. Bin auf der Hütte geblieben, hab Benzin geredet und b8in etwas durch den Schneesturm gewandert.

Der auch wirklich einer war, es sind Zelte umgeweht, Ausrüstungsgegenstände werden bis zur Schneeschmelze verschwunden sein!

Das war also tatsächlich ein guter Ort die Nacht zu verbringen!

Unten auf dem Parkplatz, zum AiA-Zeltplatz umgewidmet, sah es mittlerweile folgendermaßen aus:
Und das schneien wollte kein Ende nehmen!

Mittag dann was zu Essen auf der Hütte, richtige Portionen für Wanderer, Schneeschuhgeher und Skifahrer. Mit dem Faulenzertag war die Mahlzeit eigentlich nicht zu vereinbarem, aber mit meinem Appetit.

Dazu ein Bier und einen Mittagsschlaf.

Die Hütte wurde danach auch wieder voller, einige, die Tagsüber die Zelte stabilisiert und nachgespannt hatten, kamen jetzt zur wohlverdienten Pause nach oben. Das Wort vom hopfenhaltigen Erfrischungsgetränk schalte des öfteren durch die Hütte. Es gab aber auch Teetrinker.

So langsam beagn man sich Gedanken darüber zu machen wo denn die Ausfahrer bleiben. Es waren zwei Gruppen gestartet. Eine davon ist gegen sieben Uhr morgens gestartet, war gegen Neun immer noch nicht zurück.

Details kann man beim Motorang lesen:


Die Teilnehmer hatten zum Teil richtig spannende Situationen zu meistern!


Kettenersatz wir angelegt


Auftanken für die letzten beiden Anstiege zur Hütte

Gegen Null Uhr kamen die Teilnehmer der Ausfahrt dann zurück. Das Fazit vom Motorang:

„Nächstes Jahr gibt es eine kurze Ausfahrt … und eine sehr kurze!“


So sah es währendessen auf der Hütte aus, sorgenvolle Gesichter!

Auf dem Parkplatz schneite es weiter.

So fand ich dann das Matratzenlager, das ich in der letzten Nacht für mich allein hatte, vollständig belegt. Alle 12 Schlafstätten waren belegt.

Wie gesagt, ein guter Ort die Nacht zu verbringen!

Eine Antwort to “Tauerntreffen 07: Der Rest”

  1. A REY MUERTO, REY PUESTO.😦

    Spanish proverb.

    Amelia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: